Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie weiterhin auf der Website surfen, stimmen Sie der Verwendung unserer Cookies zu. Dies können Sie unter den Einstellungen ändern.
Erhalten Sie weitere Informationen.
close

Farben nach der Vorstellung des Regisseurs mit CinematicColor™

Nur echte Farben erzeugen tiefe Gefühle

Echte Farben rufen Gefühle wie Romantik, Nervenkitzel, aber auch Freude und Leid hervor, indem sie die Echtheit und Stimmung des Originalbildes aufrecht erhalten. Die CineHome-Projektoren von BenQ verkörpern den Anspruch, dem Zuschauer ausschließlich die naturgetreuesten und realistischsten Farbwerte zu liefern und dadurch tiefe Gefühle in ihnen wachzurufen! Unser CinematicColor™ Experten-Team wird von doppelt THX- und ISF-zertifizierten Ingenieuren geführt und liefert eine perfekte Farbkonsistenz im Rec.709 HDTV-Standard.

Delta E macht den Farbunterschied

Delta E errechnet die Abweichung zwischen einer Referenzfarbe und der aktuellen Farbwiedergabe des Projektors auf Basis des LAB-Modells und gleicht den entsprechenden Farbwert bestmöglich an die Referenzfarbe an. Delta E macht damit den kleinen Unterschied aus und sorgt für eine echte Farbsensation, denn ein Delta E-Wert von 1,0 entspricht der geringsten messbaren Farbabweichung, die für das menschliche Auge überhaupt sichtbar ist. Geringere Werte ab 1,0 abwärts sind für das menschliche Auge überhaupt nicht mehr wahrnehmbar.

Was bedeutet Farbpräzision?

Zunächst ist die Präzision der Farbwiedergabe rein subjektiv. Manche sehen rot, während andere Pink wahrnehmen. Der internationale Farbstandard Rec. 709 wurde von der International Telecommunication Union(ITU) für die Film- und A/V-Technikindustrie entwickelt und gewährleistet bei allen A/V-Geräten, sowie DVDs oder Blu-rays den gleichen Farbgamut bei gleicher Auflösung und Framerate.

Rec. 709 Farbraum

Rec. 709 nutzt bestimmte Rot-, Grün- und Blautöne und sein Weißpunkt liegt bei 6500K (D65). Auf diese Weise stellt der Standard einen komplett abgeglichenen Farbraum zur Verfügung, der optimale Werte für Farbwiedergabe, Gamut und Graustufen einstellt.

Solution image

DCI-P3 Farbraum

DCI-P3 ist der RGB-Farbraum für die digitale Filmproduktion der amerikanischen Kinoindustrie. Oft wird auch von „wide gamut“ gesprochen, denn DCI-P3 übertrifft den Farbumfang von sRGB und Rec. 709 um etwa 26 %. Wir erwarten, dass DCI-P3 künftig auch verstärkt in TV- und Heimkinosystemen zum Einsatz kommen wird, da dies ein erste Schritt für die Implementation des noch umfangreicheren Rec. 2020 Standards sein kann.

Solution image

D65: so hell ist standardisiertes Tageslicht

Wie bereits erwähnt, entspricht D65 dem Weißpunkt des Farbmodells im Rec. 709 Standard. D65 wurde von der International Commission of Illumination(CIE) als Standard für die Wiedergabe von natürlichem Tageslicht festgelegt, dass eine Farbtemperatur von etwa 6500K aufweist.

Die richtige Lichtquelle gewährleistet die Wiedergabe von 100% Rec. 709

Weltweit führende Lichtquellentechnologie mit Waveform-Analyse

Sensationen werden aus der Realität geschaffen – die CinematicColor™-Technologie von BenQ ermöglicht die naturgetreue Reproduktion von echten Farben, unabhängig von der leistungsstarken Hardware. Es kommt ausschließlich unsere weltweit führende Lichtquellentechnologie mit Waveform-Analyse zum Einsatz, um zu gewährleisten dass die Farbtemperatur des projizierten Lichtes immer optimale Farbwerte im Rec. 709 Standard wiedergibt.

Kein Überstrahlen mehr – mit der optomechanischen Struktur von BenQ

Licht kann erstaunliche Bilder erzeugen, es kann aber auch die Wiedergabe möglichst echter Farben stören. Dem Team für Forschung und Entwicklung von BenQ ist es gelungen, übermäßig remittiertes Projektionslicht (Illumination Overflow) zu eliminieren. Das Ergebnis sind tiefere Schwarztöne und damit deutlich bessere Kontrastwerte. Das kommt insbesondere der Wiedergabe von komplexen 3D-Bildern zugute. Um wirklich sicherzustellen, dass die gesamte Lichtmenge auch ungestört beim DMD-Chip und der Projektionslinse ankommt, nutzen wir für unsere optomechanische Struktur ausschließlich hitzebeständige mattierte Farben und sorgfältigst polierte Linsensysteme, um den Anforderungen an Rec. 709 zu 100% gerecht zu werden.

Der Mythos von hohen Kontrasten

Die Wahrnehmung von Kontrasten innerhalb einer Projektion hängt stark von der optischen Beschaffenheit einzelner Frames des Films ab. Der ANSI Intra-Image Kontrast ermittelt die Kontrastwerte einer ganzen Reihe von Einzelbildern(Szene) innerhalb der Projektion, anstatt auf die herkömmliche FOFO Kontrastrate zurückzugreifen. Mit Kontrastwerten auf diesem Niveau gewährleisten unsere Projektoren jederzeit eine erstaunliche Farbtiefe und spektakuläre 3D-Effekte.

Reproduzieren Sie Farben mit einer Präzision im Nanometerbereich

RGBRGB-Farbräder

Von allen DLP-Komponenten, haben die Farbräder einen entscheidenden Einfluss auf die Farbwiedergabe eines Projektors. Um Farbpräzision und Helligkeit permanent perfekt ausbalancieren zu können, sind höchste Präzision und stringente Kontrollen der Fertigung unerlässlich. Selbst geringste Abweichungen im Nanometer Bereich können bereits großen Einfluss auf das Farbspektrum haben. Die Komponenten der CinematicColor™- Technologie von BenQ werden im Präzisionstest mit 20 Referenzeinstellungen der Farbräder im Nanometer Bereich verglichen, um minimalste Toleranzen gänzlich auszuschließen. Jedes einzelne Farbrad wird mit höchster Präzision gefertigt und mit Farbbeschichtungen von bester Qualität versehen, um die Anforderung von Rec. 709 zu erfüllen und damit die echten Farben der großen Hollywoodproduktionen originalgetreu wiedergeben zu können.

Sollte eine Kino-Projektion so hell sein wie möglich?

Bei möglichst kinogleichen Projektionen zuhause kann eine übermäßige Helligkeit des Projektors die Dynamik der Kontrastrate erheblich verringern und in dessen Folge auch die gesamte Farbreproduktion stören. Die optimale Heiligkeit für eine Projektion hängt von mehreren Faktoren wie dem Umgebungslicht, dem Projektionsabstand, dem Sehkomfort, aber auch der Lebenserwartung und Performance des Projektors ab. Eine Helligkeitsspannweite von 12 fL bis 22 fL (foot-lambert) wurde von der Society of Motion Picture & Television(SMPTE) als ideal abgeleitet und von Kinos auf der ganzen Welt anerkannt. Die optimale Helligkeitsspannweite für Heimkino-Projektoren mit einer Projektionsfläche von bis zu 120’’ liegt zwischen 1000 und 2000 ANSI Lumen.

Einen werkseitigen Kalibrierungsreport erhalten Sie nur bei BenQ!

Unter Anwendung spezieller Messinstrumente und -Software wird jeder CinematicColor™-Projektor von BenQ umfangreich getestet und eingestellt. So stellt jeder Projektor eine Farbtemperatur im D65-Standard, präzise Gammawerte, Schwarz- und Weißwerte ebenso wie neutrales Grau, die RGBCMY Farberfassung, Tonwerte, Sättigung, Helligkeit und der Output von verschiedenen Interfaces auf Basis des ITU-R Rec. 709-Standards sicher! BenQ ist der einzige Hersteller von CinematicColor™-Projektoren, der derart hohe Standards für Farb- Gamut und Gamma-Kalibrierung zugunsten einer lupenreinen Farbwiedergabe im Rec. 709-Standard erfüllt.
*Werkseitige Kalibrierungsreporte erhalten Sie für die CinePro- und CinePrime-Serie, ausgenommen sind die Geräte X12000, W8000, W3000.

*Werkseitige Kalibrierungsreporte erhalten Sie für die CinePro- und CinePrime-Serie, ausgenommen sind die Geräte X12000, W8000, W3000.
**ISFccc® Zertifizierung, ausgenommen W1090 und W1050.